Tag der Städtebauförderung am 11. Mai 2019

Projekte Instandsetzung der Kirche St. Michael in Bamberg und Instandsetzung "Wolfsschlucht"

Seit über 40 Jahren werden Bamberger Quartiere und Vorhaben mit Städtebaufördermitteln unterstützt. Zum diesjährigen Aktionstag öffnen sehr unterschiedliche Projekte mit ganz unterschiedlichem Planungsstand ihre Türen. So das Städtische Immobilienmanagement mit der Sanierung des ehemaligen Kloster St. Michael. 2015 hat sich die Stadt Bamberg für eine Förderung des Bundes im Rahmen des Programms „Nationale Projekte des Städtebaus“ beworben. Das Vorhaben umfasst die drei Teilprojekte: Fassaden, statische Instandsetzung Kirche und Bau eines Informationszentrums mit Stiftsladen. Die Baukosten liegen bei ca. 13,5 Millionen Euro und wurden durch dieses Bundesprogramm und weiteren Zuschussgebern bezuschusst. Die Baumaßnahme der drei Teilprojekte begann im Frühjahr 2016 und wird in 2019 erfolgreich abgeschlossen. Sie haben die Möglichkeit sich bei einer Tasse Cappuccino oder einem Glas des Bamberger Silvaners im Infozentrum, neben dem Bamberger Stiftsladen am Michaelsberg, über die Baumaßnahmen von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu informieren.

Ebenfalls im Infozentrum erhalten die Besucher von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr Auskunft zum Umbau und Sanierung der ehemaligen Jugendherberge Wolfsschlucht zum erlebnispädagogischen Kompetenzzentrum. Zusammen mit dem Träger der Einrichtung (Don Bosco Jugendwerk Bamberg), wurde ein Nutzungskonzept entwickelt, das durch die Betreuung einheimischer und asylsuchender Jugendlicher einen besonderen Beitrag zur sozialen Integration leistet. Die Sanierungsmaßnahmen sind abgeschlossen. Im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms Sanierung Sport, Jugend und Kultur wird die Maßnahme mit 3,6 Millionen Euro gefördert.“