Stiftung Weltkulturerbe Stadt Bamberg

Gegründet 2003, anlässlich der Aufnahme der Altstadt Bamberg in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe, sorgt die Stiftung maßgeblich für den Erhalt und die kulturelle Entwicklung des Stadtdenkmals. Dabei ist sie auf die Unterstützung und das Engagement der Bamberger Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

Die Stiftung als entscheidende Bewahrerin des UNESCO-Weltkulturerbes Altstadt Bamberg, verfolgt zwei Ziele:

Denkmalpflege und -erhalt in Bamberg

Lebendige, kulturelle Entwicklung des Kulturdenkmals

Aktuelles

Sensationeller Erlös für Klosterkirche St. Michael

427.000 Euro durch Benefizkonzert mit Lang Lang mehr

Rettungsringe für den „Himmelsgarten“

Juwelier Triebel unterstützt Restaurierung der berühmten Deckenfresken mehr

Unsere Projekte: Eine Herzensangelegenheit

Himmelsgarten

Die Sanierung des einmaligen „Himmelsgartens“ mit seinen 578 Pflanzendarstellungen ist das Anliegen des Projekts „Himmelsgarten“ der Stiftung Weltkulturerbe Stadt Bamberg.

Nürnberger Straße

Das barocke, vom Verfall bedrohte Einzeldenkmal Nürnberger Straße 2 wurde im Jahr 2010 durch die Stiftung Weltkulturerbe Stadt Bamberg erworben und bis 2014 saniert.