Denkmal ehemalige Klosteranlage Michaelsberg

Die Geschichte

Auf einem der sieben Hügel erbaut, gehört die ehemalige Benediktinerabtei mit der Klosterkirche St. Michael im UNESCO-Welterbe zu einem der weithin sichtbaren Ensemble-Bauwerke.Die Klosteranlage St. Michael, die 1015 vom ersten Bamberger Bischof Eberhard gegründet wurde, ist akut einsturzgefährdet.

Erfahren Sie mehr

Die Sanierung

Das weltberühmte Deckengemälde der Kirche St. Michael, der sogenannte „Himmelsgarten“, ist mit tausenden großen und kleinen Rissen durchzogen. Ein faszinierendes Kunstwerk aus 578 detailgenauen Abbildungen von Heil-, Nutz- und Zierpflanzen. Einzigartig und erhaltenswert in seiner Vielfalt und Darstellung.

Für weitere Informationen zur Instandsetzung der Fassaden, zur statischen Instandsetzung der ehem. Abteikirche und der Errichtung eines Informationszentrums mit Stiftsladen klicken Sie bitte hier.

Dez
2018

Hoher Besuch auf der Baustelle St. Michael

Hoher Besuch auf der Baustelle St. Michael

Nov
2018

Da ist nicht nur der Wurm drin. (Schadenskartierung durch Fachplaner)

Letzte Dachsanierung: Heilig Grab Kapelle

Schiefer für Schiefer wächst akribisch die Dachhaut.

Wahrlich ausgezeichnete Handwerker zeigen ihre Künste – Goldmedaille auf der Denkmal-Messe

Okt
2018

Beide Turmhelme sind fast abgerüstet

Neben der Sanierung der Dachkonstruktionen werden auch die früher abenteuerlichen Leitergänge verbessert

Stand der Dachsanierungsarbeiten - 90 % sind geschafft

Jedes Setzen einer Bekrönung ist ein einzigartiges Ereignis

4 der 6 Bekrönungen funkeln schon auf den sanierten Dächern der Kirche

Der massiv gemauerte Kamin war nicht mehr in Betrieb.

Um der Dachfläche wieder ein einheitliches Gesamtbild zu verleihen wurde dieser zurückgebaut.

2018

Auch an der Heilig-Grab-Kapelle wird das Dach geöffnet,

um die Holzschäden zu begutachten.

Da sowohl die Dachdecker als auch die Klempner ihre Arbeit erledigt haben,

sind jetzt die Gerüstbauer mit dem Abbau des Gerüstes an der Reihe.

Auch auf dem Vierungsturm funkelt es wieder,

denn die goldene Bekrönung wurde vorsichtig aufgesetzt.

Die Dachdecker arbeiten zu dritt oder zu viert an der großen Dachfläche.

2018

Die Schieferarbeiten an Langhaus Nordseite und Querschiff begannen Ende Juni,

und konnten Ende August abgeschlossen werden.

2018

Die Belieferung der Baustelle stellt eine große Herausforderungen dar,...

die jedoch immer gelöst werden kann.

Am Vierungstürmchen gehen die holzrestauratorischen Arbeiten...

mit bester Laune voran.

Stand der Fassadenarbeiten: Gelb markierte Fassaden: Abgeschlossen Grün markierte Fassaden: In Arbeit.

Ein gut getarnter Falter hat es sich auf der scharrieren Natursteinfassade bequem gemacht.

Die wunderschön instandgesetzte Fassade nach der Abrüstung.

Vorzustand der Nordfassade des Wirtschaftsgebäudes.

- Dachdecker

2018

- Blitzschutz

- Flaschnerei

- Gerüstbau

Nacht getaner Arbeit gibt es erstmal ein Eis. Mehrere Gewerke helfen zusammen, um die goldenen Bekrönungen aufzusetzen:

Dieser waschechte schottische Dudelsackspieler ist als Steinmetz auf dieser Baustelle tätig.

Bei einem Pressetermin wurde die Bekrönung feierlich begutachtet.

Die Südturmspitze leuchtet wieder.

Auch am Nordturm gehen die Schieferarbeiten voran.

Umgeben von Gerüstlagen hält St. Michael tapfer die Stellung

2018

Noch weitere ‚Helden‘ bei der Sanierung des Dachreiters

Die komplizierte Einrüstung des Dachreiters hat begonnen.

Das Querschiff, Detail einer geschieferten Kehlung

Blick über die Dächer der Kirche

Das Querschiff ist nahezu fertig geschiefert

Unsere Helden, beim komplizierten Aufbau des Dachreitergerüstes.

Ein Zimmermann beim passgenauen Abbinden des Holzes.

haben die Dachdecker die schönste Sicht über Bamberg

Blick vom Ostplateau bei dem tollen Wetter

Alte Tradition des Handwerks in St. Michael drei Wanderburschen der Firma Donath

2018

Klassisches Schadensbild im Innenhof Konventgarten

Klassisches Schadensbild im Innenhof Konventgarten.

Bei bestem Wetter wurde die neu vergoldete Bekrönung des Ostchors montiert.

Wunderschöne Details. Die Kehlen des Daches wurden perfekt geschiefert.

Die Schieferdeckung an der Ostseite des Nördlichen Querschiffes wurde bereits fertig gestellt.

Der neuzeitliche Klinkerkamin wird zurückgebaut, sodass die schöne barocke Haube wieder vollständig sichtbar ist.

2018

Die alten Kamine des Konventbaus werden instandgesetzt.

Lauftaufnahme von der ehem. Klosteranlage Michaelsberg ©Jürgen Schraudner.

Arbeiten am Kirchendach, der neuzeitliche Klinkerkamin wird zurückgebaut.

2018

Auch die Sonne freut sich über die fertiggesellte Fassade am Brauereiflügel.

Auch die Sonne freut sich über die fertiggesellte Fassade am Brauereiflügel.

Die Türme von St. Michael sind mit Schnee bedeckt.

Brrr...muss ich bei der Kälte weiter Flöte spielen?

Winter auf der Baustelle St. Michael gearbeitet wird trotzdem.

Winter auf der Baustelle St. Michael gearbeitet wird trotzdem.

Winter auf der Baustelle St. Michael gearbeitet wird trotzdem.

2018

Winter auf der Baustelle St. Michael gearbeitet wird trotzdem.

Pilzbefall, das war mal ein Holzbalken.

Was soll da noch halten ?

Pilzalarm - nach dem Chor zeigt sich auch im Langhaus ein Befall durch echten Hausschwamm und weiterer Pilze.

Außen Hui – Innen Pfui. Hier braucht ein Zimmermann Fachkenntnis und Erfahrung.

Von oben sind die völlig zerstörten Auflagerbereiche der Balken kaum erkennbar.

Blick auf den Pfortenflügel

Blick auf den Pfortenflügel

Fassade Richtung Maienbrunnen

Freier Blick auf die Tordurchfahrt

Freier Blick auf die sanierte Fassade des Brauereiflügels

Ein Zimmermann beim passgenauen Abbinden eines Holzbalkens.

Die Kirche St. Michael - Impressionen bei blauem Himmel.

Der Ostchor ist nahezu fertig geschiefert.

Auch die Natursteinfiguren genießen die ersten Sonnenstrahlen 2018.

Dez
2017

Nach der kurzen Weihnachtspause gehen die Arbeiten am Langhausdach weiter.

Schadensbilder an der Holzkonstruktion werden auch im Langhaus sichtbar.

Auch bei Schnee ist die Baustelle am Michaelsberg in Betrieb.

Hoher Besuch auf der Baustelle, der Nikolaus wurde von den Bauarbeitern gesichtet. 

Die Gerüstaufzüge zu den Turmhelmen bieten eine außerordentliche Aussicht.

Nov
2017

Die Schalung am Langhaus wird abgenommen.

Das Notdach wurde zurückgebaut damit die Schieferarbeiten am Ostchor abgeschlossen werden können.

Im Informationszentrum werden die nötigen Leitungen verlegt. Die Eröffnung ist für den 22.03.2018 geplant.

Die Natursteinarbeiten an den geschweiften Giebeln der Choranbauten gehen voran.

Die Fassade des Brauereiflügels ist fertig saniert und wurde abgerüstet.

Der Materialtransport zu den Turmhelmen ist eine Herausforderung.

Trotz der kalten Temperaturen arbeiten die Zimmermänner auf über 60 m Höhe an den Holzkonstruktionen der Turmhelme.

Das Fassadengerüst steht nun auch auf der Südseite und ist komplett. Die Arbeiten am Dach des südlichen Langhauses können somit beginnen.

Okt
2017

Auch die Natursteinarbeiten haben begonnen. Die Vasen am geschweiften Giebel wurden abgebaut und in nächster Zeit Instand gesetzt.

Das Fassadengerüst der Kirche wird in den nächsten Tagen komplettiert, der letzte Teil am südlichen Seitenschiff wird nun auch eingerüstet.

Der Herbst ist auch auf dem Michaelsberg angekommen. Die Baustelle wird wintersicher gemacht.

Die Fassade zum Maienbrunnen, so sah die Fassade vor der Instandsetzung aus.

Die Fassade zum Maienbrunnen ist abgerüstet. Es kommt nun die wunderschöne instandgesetzte Fassade zum Vorschein.

Im Stiftsladen mit Informationszentrum sind die Arbeiten in vollem Gange - Einbau Dämmung und Bautemperierung Foyer

2017

Statische Instandsetzung der ehemaligen Abteikirche. Die Bekrönungen der beiden Türme sind abgenommen.

Ob sich in den Kugeln etwas befindet? Auflösung erfolgt am 09.10.2017 bei einem Pressetermin

Aus der Vogelperspektive sieht man die Klosteranlage selten.

2017

Auch im Stiftsladen gehen die Arbeiten voran.

Die Schieferdeckung am Chor ist nahezu fertiggestellt

Substanzschäden an der Helmkonstruktion sind erkennbar

Die Eindeckung der Turmhelme wird derzeit abgenommen

Die neu instandgesetzte Fassade kann bewundert werden

Die Westfassade ist endlich abgerüstet

Die Arbeiten im Stiftsladen sind in vollem Gange. Geplante Eröffnung im März 2018

Von den Gerüstebenen der Türme hat man den besten Blick auf das Geschehen im Innenhof.

Auch bei einer Höhe von ca. 65 m vergeht den Gerüstbauern nicht das Lachen 

Die Türme sind nun komplett eingerüstet.

Weiterhin viele Holzschäden an den Traufen, hier zum Beipsiel ein Würfelbruch.

Die Natursteinfigur des heiligen Otto erhielt feierlich die neu vergoldeten Attribute.

2017

Zur statischen Ertüchtigung werden Stahlbinder eingebaut.

erhält der Ostchor bereits die neue Schalung.

Während am nödlichen Seitenschiff die Abdeckungsarbeiten im Gange sind,

Blick von den Terrassengärten auf die Kirche St. Michael

Blick in den ehem. Klosterinnenhof

Blick auf die höchste Baustelle in Bamberg

Blick auf die Klosteranlage

2017

Die beiden Kirchtürme sind mit einer Brücke verbunden

Auf dieser Baustelle muss man schwindelfrei sein

Die Kriche St. Michael ist mittlerweile komplett eingerüstet - Blick vom Ostplateau auf die Kirche

Die Bauzäune wurden individuell verschönert

....und dann die Holzsanierung im fertigen Zustand.

Auflösung unseres Rätsels: Auf den Bildern sieht man einmal die Bohrung für die Dübel, wie sie eingeklebt werden....

Auflösung unseres Rätsels: ...Verschlussdübel für Holzverbindungsmittel.

Blick aus dem ehem. Kreuzgang

2017

Was könnte das sein? Auflösung gibt es in 2 Wochen!

Marode Holzkonstruktion wird zimmermannstechnisch auf hohem Niveau instand gesetzt.

...auch wenn das Schadenspotential enorm ist.

Die holztechnische Sanierung schreitet zügig voran...

Blick auf die höchste Baustelle Bambergs

2017

Alle Fassaden sind eingerüstet.

Dacharbeiten - Arbeiten in luftiger Höhe.

weiß nicht was er will...

Der April....

Einrüstung der Westfassade u. der Kirchtürme hat begonnen und das Gerüst wächst...

Erste holztechnische Instandsetzungen

Schadensbild im Bereich der Chortraufe

2017

Unterwegs auf der höchsten Baustelle Bambergs

Blick auf den Weinberg am Michaelsberg

Dacharbeiten - Blick vom Gerüst in Richtung Dom

Die Fassaden des ehem. Klosterinnenhofes sind komplett eingerüstet.

Die Arbeiten schreiten voran.

Auch die Kirchtürme werden sich bald hinter einem Gerüst verstecken.

Aufwendiger Materialtransport bei sehr beengten Verhältnissen.

2017

Notdächer schützen die abgedeckten Dachkonstruktionen von Querschiff und Chor.

Plattform des Raumgerüstes im Innenraum der Kirche.

...sieht heute so aus.

Was vorher so aussah,

Der Kanzleiflügel wird eingerüstet.

Beginn des 2. Bauabschnittes.

2017

In den nächsten Tagen gehen die Gerüstbauarbeiten weiter.

Die Innenraumgerüste wachsen.

Die eisigen Temperaturen dauern an.

Statische Instandsetzung der ehemaligen Abteikirche

Die eisigen Temperaturen erlaubten kaum Arbeiten

Blick vom Dach der St. Getreu Kirche auf die Klosteranlage St. Michael. Bald gibt es den Webcam Link auch in der Bildergalerie.

Dez
2016

Sanierter Dachabschnitt

Blick vom Dach der Kirche St. Michael

Anbringen neuer Dachrinnen

Die Dacharbeiten schreiten voran

Fortschreiten der Fassadensanierung

Weitere Arbeiten an der Außenfassade

Dachsanierung im Detail 2

Nov
2016

Dachsanierung im Detail 1

Die Sanierung der Außenfassade ist im vollem Gange.

Restaurierung der Außenfassade Pfortenflügel - Benediktfigur über dem südlichen Portal

Restaurierung der Außenfassade Pfortenflügel - Ottofigur über dem nördlichen Portal

Die Kunstschätze wurden fachgerecht "eingepackt".

Der Gerüstbau ist bald abgeschlossen.

Okt
2016

Gerüststellung an der Kirchenfassade

Gerüstaufbau im Mittelschiff der Kirche St. Michael

An den Gebäuden und der historischen Lindenallee wird ein Schutz vor den Baustellenfahrzeugen angebracht.

Erster Schritt hierbei ist eine Instandsetzung des statisch konstruktiven Systems der Kirche mit Sanierung aller Dachtragwerke, Stabilisierung der Gewölbe, Wandbereiche und Fundamente.

Der nächste Schritt ist die Sanierung aller Fassaden und Fassadengliederungen der Klosterkirche, sowie alle Maßnahmen an der Innenraumschale und den Gewölbemalereien.

Galerie und Webcams

© Contempo Zeitraffer Filmproduktion

Helfen Sie das Bamberger Weltkulturerbe zu schützen und zu bewahren – unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Jetzt Spenden

Fördergeber